fbpx
Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.
  /  Tech   /  3 einfache Tipps zur Verbesserung der SEO Ihres Blogs

3 einfache Tipps zur Verbesserung der SEO Ihres Blogs

Viele Blogger leiten Ihre Popularität mit Leidenschaft und Hartnäckigkeit ein. Sie entscheiden sich für eine trendige Plattform, wählen ein attraktives, funktionsreiches Thema und unterschreiben einen günstigen Hostingplan. Danach beginnen sie mit dem Schreiben von eindrucksvollen Inhalten, die Ihre Leser und Suchmaschinen verblüffen sollen.

 

Bis die Realität mit all ihrer Rücksichtslosigkeit erscheint.

Ja, denn einen Blog einzuleiten bedeutet nicht unbedingt, Relevanz zu erlangen und den Traffic zu erhöhen. Jeden Tag zu schreiben ist keine Garantie, auf den ersten Seiten von Google zu erscheinen. Dies ist der Grund dafür, weshalb sich viele Blogger auf der zweiten und dritten Seite von Google herumquälen.

Was ist also, zusammenfassend gesagt, schief gegangenWas hat sich nicht bewährt?

Diese Blogger haben einfach, entschuldige die Offenheit, ihr „Online-Tagebuch“ auf Sand gebaut. Instabile Fundamente, die der ständigen Weiterentwicklung der Google-Algorithmen ausgeliefert sind.

Was soll man also tun? Wie kann man die Fallstricke überwinden, die sich entlang des Weges finden, die zu einem erfolgreichen Blog führen? Sicherlich gibt es gewisse und verlässliche Strategien, um einen #Blog aufzubauen. Und es gibt auch einige großartige Verbündete, die du nutzen kannst, um deine Online-Präsenz zu erhöhen.

Und genau darum geht es in dem Post, den du gerade liest.

Angesichts dieser Tatsache analysieren wir gemeinsam drei  grundlegende Schritte, um deinem Blog hinsichtlich der SEO einen positiven Schub zu geben und auf den Suchmaschinen zu boosten.

 

Wähle ein passendes System für die Verwaltung der Inhalte

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Anbindung eines Blogs ist die Wahl des CMS, d.h. des Content-Management-Systems. Und in diesem Fall kann ich nur WordPress.org empfehlen. Beachte, dass mehr als 22 % aller Webseiten um diese Plattform kreisen. Es sollten aber nicht nur die Zahlen und Prozensätze sprechen, um dich von WordPress zu überzeugen.

Vielmehr sind es Eigenschaften wie Einfachheit, Freiheit und Flexibilität, die du (vielleicht) in einem Content Management System suchst. Genau diese kann dir WordPress bieten. Als ob das noch nicht genug wäre, arbeitet die Entwicklergemeinschaft täglich daran, die Plattform zu verbessern und an die Bedürfnisse (fast) aller Internetnutzer anzupassen, die sich für +#WordPress entscheiden.

Einfach herunterladen und installieren, WordPress nutztauch einen einfachen und für Suchmaschinen optimierten Code. Das macht ihn nicht nur in den Augen von Google interessant, sondern auch für den Aufbau eines Blogs geeignet, der auf die #SEO achtet.

Schließlich macht das verwaltungstechnische Bedienfeld die Upgrade- und Backup-Operationen sehr einfach und intuitiv. Kurzum, wenn wir über Blogs reden, sprechen wir (fast) immer über WordPress. Es wird einen Grund geben, nicht wahr?

 

 

Installiere Yoast SEO

Und wenn wir über WordPress und Suchmaschinenoptimierung sprechen, dann sticht einer der nützlichsten Plugins, die jemals entwickelt wurden, wie ein Pilz hervor: Yoast.

Unter den unzähligen Plugins, die für WordPress entwickelt wurden, ist Yoast definitiv das leistungsfähigste, um der SEO Ihres Projekts einen Schub zu geben. Deshalb schlage ich vor, dass du es als wesentliche Zutat für die Erstellung eines erfolgreichen Blogs in Ihre Einkaufsliste aufnimmst.

Eine seiner Funktionen zeichnet sich tatsächlich durch die Analyse von Schlüsselwörtern und der Möglichkeit aus, die Lesbarkeit von Texten und den Bezug mit dem behandelten Thema zu verbessern. Außerdem erlaubt dir Yoast dieIndexierung Ihrer Taxonomien (Kategorien und Tags) zu organisieren, eine Datei robots.txt und die sitemap.xml zu erstellen, ohne über FTP zu laufen und die Anzahl der internen Links eines Artikels im Auge zu behalten – ein Aspekt, den man nicht unterschätzen sollte, um die Verweilzeit des Lesers auf deinem Blog zu erhöhen.

Wie du siehst, kann dieses Plugin eine Reihe von Operationen durchführen, und ein Artikel wäre nicht genug, um sie alle aufzulisten.

 

SEO für meinem blog

 

Die Bedeutung eines guten Hostings nicht vernachlässigen

Weißt du, was außer einer kohärenten Struktur, einer klaren Navigation und einem bewussten Schreiben die SEO an Positivem in deinem Blog ausrichten kann? Die Leistungen. Die Ladegeschwindigkeit der Artikel (und der Seiten) Ihres Blogs beeinflusst die Positionierung auf besondere Weise.

Das Szenario ist das folgende: SDu schreibst ein nettes Tutorial über SEO-Optimierung der Bilder, Google gefällt das und beschließt, sie auf der ersten Seite für eine (oder mehrere) Suchanfragen zu platzieren. Der Benutzer findet Ihren Artikel, klickt ihn an, verlässt aber die Seite, weil sie zu langsam geladen wird. Und er tut dies, noch bevor er sie gelesen hat. Das ist ein schlechtes Signal für +#Google. Ein starkes Signal, das an die Suchmaschine denken lässt:

Hey, vielleicht habe ich mich geirrt, diesen Artikel zu belohnen: Die Aufenthaltsdauer ist zu kurz. Er wird wird in der Folge wieder nach hinten gestellt.

Es dauert nur ein Augenblick, um von der ersten Seite in die Vergessenheit der zweiten Seite zu geraten. Gerade genug Zeit, um ein schlechtes Hosting zu wählen.

Hier die vier Dinge, die man nicht tun sollte:

  • Hostingpläne wählen, die keine Probezeit oder die Möglichkeit der Rückerstattung bieten…
  • … oder die keine volle Unterstützung bieten (es sei denn, du verfügst über die notwendigen Fähigkeiten)
  • dem Charme der geringen Kosten nachgeben (oder schlechter noch des „Kostenlosen“); besser ist es, nach einem guten Preis-/ Leistungsverhältnis zu suchen)
  • An Märchen glauben: Denkst du etwa an eine unbegrenzte Bandbreite und ungebrenzten Speicherplatz? Unsinn.

 

SEO durch Blog: Lass uns eine Zusammenfassung machen

Dieser kleine Leitfaden zur Verbesserung der SEO deines Blogs endet hier. Natürlich gehören die drei Aspekte, die ich erläutert habe, einem sehr viel weiterreichendem Thema an, das das Schreiben für das Web, das Wissen über OnPage- und und Off-Page-SEO und viele andere Nuancen umfasst. Aber als Ganzes stellen sie die ersten Leitlinien für die richtige SEO-Aktivität für Ihren Blog dar.

 

Was denkt Ihr zum Thema? Schreibt es unten auf oder kommentiert unsere Facebook-Seite!

Leave a comment

Add your comment here